Kaspar Wirz - Kontrabass

Kaspar Wirz ist seit 2007 Kontrabassist im 21st Century Symphony Orchestra. Wie heute, so fungiert er häufig auch als Stimmführer des Registers. «Ich bin ein Fan opulenter Musik, weshalb ich mich im 21st Century Orchestra sehr schnell wohl fühlte», so Wirz.

Kaspar Wirz ist in Bern aufgewachsen. «Als 8-jähriger begann ich, das Cello-Spiel zu erlernen», so Wirz. Im Alter von 14 Jahren verfiel er dem tiefen Klang des Kontrabasses. «Dieser fasziniert mich. Seit ich von Cello auf Kontrabass gewechselt habe, erwuchs in mir auch der Wunsch, professioneller Musiker zu werden.»

In Bern meisterte Wirz von 2001 bis 2006 das Musikstudium, das er mit dem Lehrdiplom abschloss. Danach zog es ihn nach Zürich, wo er sich bis 2008 das Orchesterdiplom erarbeitete. Seither ist Wirz als freischaffender Musiker tätig. Er spielt in Kammerorchestern in Zürich, Zug und Luzern nicht nur auf dem Kontrabass, sondern je nach Konzertprogramm auch auf dem Violone. Dies ist ein Barockinstrument, das mit sechs Darmsaiten bespannt ist (statt den vier Stahlsaiten des Kontrabasses).
Neben dem 21st Century Symphony Orchestra dürfen das Orchester des Opernhaus Zürich und die Zuger Sinfonietta regelmässig auf Wirz' Einsatz zählen. Jüngst geht es für Kaspar Wirz wieder vermehrt in den Unterricht: Als Lehrer begeistert er seit Anfang 2012 an der Musikschule Luzern seine Schüler für das Instrumentenspiel und als Student besucht er das Masterstudium «Contemporary Arts Performance» an der HSLU.
Mit so viel Engagement in Luzern richtete er sich im April denn auch eine gemütliche Bleibe in der Leuchtenstadt ein.

2 Fragen - 2 Antworten

Wie bist Du zum 21st Century Symphony Orchestra gekommen?
Ich wurde angefragt. Ich muss ehrlich gestehen, dass mir das 21st Century Orchestra (21CO) vorher nicht bekannt war. Doch liebe ich sinfonische, prunkvolle Musik mit ausgeprägtem emotionalem Charakter. Entsprechend hat mich das 21CO sofort begeistert.

Unterscheidet sich das Spiel des Kontrabasses im 21st Century Orchestra gegenüber jenem in anderen Sinfonie- und Kammerorchestern?
Das 21CO ist ein riesiger und besonders kraftvoller Klangkörper. Da sind wir mit dem Kontrabass gefordert, dem gesamten Orchester einen guten, soliden und harmonischen Boden zu geben. Das ist einerseits klanglich eine grosse Herausforderung, andererseits verlangt es nach einem besonders ausgeprägten Spiel.

Bild
«Ich liebe sinfonische, prunkvolle Musik mit ausgeprägtem emotionalem Charakter. Entsprechend hat mich das 21CO sofort begeistert.»

- Kaspar Wirz
, November 2012
Home
Kontakt
Sitemap
Impressum
Drucken
Seite versenden